momac Getriebe
Instandsetzung Hansen Getriebe RVOJ44F-BNR-160, Lagerschaden

Anzeichen für einen beginnenden Lagerschaden im Getriebe frühzeitig erkennen

Was sind Anzeichen für einen beginnenden Lagerschaden an Getriebe? Wodurch entstehen erhöhte Lagergeräusche am Getriebe. Wodurch kommt es zu einer Erhöhung der Lagertemperatur am Getriebe? Wie kann man Getriebeschäden frühzeitig erkennen und ölumlaufgeschmierte Getriebe online überwachen?

Erfahren Sie was Anzeichen für einen Lagerschaden sind, und wie Sie große Getriebeschäden und damit verbundene längere Betriebsunterbrechungen vermeiden können.

Anzeichen für einen beginnenden Lagerschaden frühzeitig erkennen

Lagerschäden an Getrieben treten selten spontan auf. Meist deutet sich ein Ausfall eines Lagers durch

  • steigende Geräuschentwicklung im Getriebe,
  • signifikanter Anstieg der Lagertemperatur, oder
  • ungewöhnliche Schwingung des Getriebes

an.

Auffällige Ölproben z.B. mit erhöhtem Metallanteil im Öl oder starke Verfärbung des Öls können ebenfalls Hinweise auf einen Lagerschaden im Getriebe sein.

Die rechtzeitige Erkennung von Lagerschäden verhindert einen ungeplanten Produktionsstillstand und vermeidet große Folgeschäden in Getriebe ( z.B. Zerstörung der Verzahnung). Lagerschäden an Getrieben können bei rechtzeitiger Erkennung mit verhältnismäßig geringem Aufwand behoben werden. Dabei muss das Getriebe häufig nicht einmal aus der Anlage ausgebaut werden. Die Instandsetzung des Getriebes kann häufig vor Ort erfolgen.

Was sind die Ursachen für Lagerschäden in Getrieben?

Die mit Abstand häufigste Ursache für einen Lagerschaden im Getriebe sind Probleme mit der Schmierung. Verunreinigungen im Getriebeöl, falsches Getriebeöl, altes Getriebeöl oder zu wenig Getriebeöl sind für mehr als 2/3 aller Lagerschäden in Getrieben verantwortlich.

Einbaufehler, mechanische Überlastung des Getriebes, oder Materialfehler am Lager können aber ebenfalls zu Lagerschäden in Getrieben führen.

Welche Lagergeräusche im Getriebe weisen auf einen Lagerschaden hin?

Metallische Geräusche in Lagern können Anzeichen für eine Überlastung des Lagers oder einen Einbaufehler des Lagers sein. Mangelschmierung durch zu niedrigen Ölstand kann ebenfalls zu auffälligen Geräuschen in Lager führen.

Eher gleichmäßig erhöhte Lagergeräusche deuten mehr auf einen Schaden an einer Laufbahn des Lagers hin.

Auffällige Lagergeräusche können z.B. durch

  • hörbaren Verschleiß bei Erreichen der Lebensdauer eines Lagers,
  • Stillstandsmarkierungen am Lager,
  • Pittingbildung, oder
  • Schäden an den Laufbahnen durch Fremdkörperdurchgänge

hervor gerufen werden.

Ungewöhnliche Geräusche im Getriebe, egal ob Lagergeräusche oder Getriebegeräusche die von der Verzahnung kommen, sollen immer ernst genommen werden, und durch Fachleute untersucht werden.

Was sind Ursachen für einen Temperaturanstieg an Lagern?

Ein ungewöhnlicher Anstieg der Lagertemperatur ist ein Anzeichen von erhöhter Reibung. Diese kann z.B. durch zu wenig oder auch zu viel Getriebeöl verursacht werden. Eine Überfüllung des Getriebes mit Öl kann nicht nur zu erhöhten Lagertemperaturen, sondern auch zu Ölaustritt an den Lagerstellen führen.

Eine erhöhte Belastung des Getriebes, oder Einbaufehler wie z.B. Ausrichtfehler können ebenfalls zu Temperaturerhöhungen im Getriebe führen.
Probleme im Kühlkreislauf des Getriebes können bei Getrieben mit Ölkühler ebenfalls Ursache für erhöhte Lager- bzw. Öltemperaturen sein.

Wie kann man Getriebe zuverlässig auf beginnende Schäden hin (online) überwachen?

Zur (online-) Überwachung von Getrieben sind auf dem Markt verschiedene Getriebe-Überwachungssysteme erhältlich. Die meisten sogenannten Condition-Monitoring-Systeme für Getriebe arbeiten auf der Basis von Schwingungsanalysen. Diese Systeme sind relativ teuer und bedürfen der Installation und Betreuung von Experten. Hiermit sind häufig nicht unerhebliche laufende Kosten für die Getriebeüberwachung verbunden.

Wir bieten daher das in Kanada ursprünglich für die Marine und Luftfahrt entwickelte und inzwischen über 20.000 Mal in Industriegetrieben installierte Getriebe-Überwachungssystem MetalSCAN an. Das System zählt induktiv auch in stark verschmutztem Öl selbst kleinste Metallpartikel die von beginnenden Schäden an Lagern oder der Verzahnung stammen.

Mit diesem von der NASA auf sein Zuverlässigkeit getestete Getriebeüberwachungssystem lassen sich beginnende Getriebeschäden (Lagerschäden oder Verzahnungsschäden) an ölumlaufgeschmierten Getrieben zuverlässig und sehr früh und ohne Expertenunterstützung erkennen. Viele hochbelastete ölumlaufgeschmierte Sondergetriebe wie Extrudergetriebe oder Krangetriebe , Getriebe aus Windenergieanlagen oder Schiffsgetriebe (u.A. Queen Mary 2), Gasturbinen und Helikoptergetriebe wurden in den letzten Jahren mit MetalSCAN erfolgreich ausgerüstet, und so Betriebsunterbrechungs- und Instandsetzungskosten signifikant gesenkt.

Auch wenn Sie Ihre Getriebe nicht online überwachen wollen, Sie aber erhöhte Lagertemperaturen oder ungewöhnliche Lagergeräusche an Ihrem Getriebe bemerken, rufen Sie uns an!

Wir führen dann eine Getriebeinspektion bei Ihnen vor Ort durch. Danach erhalten Sie einen detaillierten Bericht über etwaig vorgefundene Lagerschäden oder andere Getriebeschäden. Falls gewünscht unterbreiten wir Ihnen dann ein Angebot für den Austausch defekter Lager oder die Beseitigung des weitergehenden Getriebeschadens.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Mehr Informationen zu unseren Leistungen rund um Industriegetriebe finden Sie unter

Rufen Sie uns unter 02841-1802.0 an, wenn Sie mit unseren Fachleuten für Getriebe sprechen möchten.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

  • Getriebehersteller:

    Alle Getriebehersteller

  • Getriebetyp:

    Alle Arten von Industriegetrieben, z.B. Getriebe in Baggern, Bahnen, Baumaschinen, Brechern, Extrudern, Förderanlagen, Gebläse & Ventilatoren, Holzbearbeitungsmaschinen, Krananlagen, Metallbearbeitungsmaschinen, Mühlen, Papiermaschinen, Pumpen, Sondermaschinen, Textilmaschinen, Umwelttechnik, Vortriebsmaschinen, Walzwerken, Wasserkraftanlagen u.v.m.

  • Einsatzort:

    Alle